Freitag, 8. April 2011

Quarkkeulchen+ Rezept

Guten Morgen,

ihr werdet Euch sicherlich nun fragen
Quarkkeukchen= basteln?

nein das ist es nicht *lach*

ich backe sehr gerne Quarkkeulchen,
nach dem Rezept meiner verstorbenen Oma.

Da es die letzte Woche am Sonntag zum Kaffeetrinken diese bei uns gab,
dachte ich mir so, 
das ich Euch vieleicht sie mal zeigen kann
und ein Rezept für Euch bereitstelle.





Rezept
6-8 Mittelgroße gekochte Kartoffeln/ Pellkartoffeln (möglich vom Vortag)
500g Magerquark
Mehl
Zucker
3 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
Rosinen wer mag

Als erstes reiben wir die Kartoffeln. 
Dann werden alle weiteren Zutaten hinzugefügt 
und zu einer festen Teigmasse verkneten.

Mehl und Zucker mache ich immer nach Gefühl. 
der Teig sollte nur nicht zu süß schon sein. 

Wen Ihr aus versehen mal zu viel Mehl genommen habt 
und nun alles wie Beton ist *ups*, 
dann fügt einfach etwas Milch hinzu ;-)

Wer mag, kann nun noch Rosinen unter heben.

Nun werden Esslöffelgröße kleine Teiglinge in heißen Öl (in einerPfanne) braun gebacken.

Später werden sie mit Zucker bestreut.

und fertig sind schon die Quarkkeulchen.

Am besten schmecken sie, 
wen sie noch warm sind !!!

Guten Appetit

***

LG.-Danie

Kommentare:

steffi hat gesagt…

jammi

karlinchen50 hat gesagt…

Hallo Daniela
oh ja die kenne ich auch mein Papa(80J.) kann die heute noch und die schmecken nur bei ihm, dein Rezept werde ich mal versuchen, ich habe die immer so gern gegessen.
Vielen Dank!
Liebe Grüße
Karla

Simone hat gesagt…

Oooooooooooooo, Danie, ich bin nie dazu gekommen, meine Oma danach zu fragen. Sie war gestorben und ich habe ich ewig geärgert, so vieles nicht besprochen zu haben.
Danke, dann mopse ich das Rezept mal bei dir!!!!
LG Simone